FAQ`s

Zertifikate »Made in Austria« werden durch die Umsetzung heimischer Klimaschutz-Projekte generiert. Es handelt sich dabei sowohl um Forstprojekte als auch um verschiedene Projekte aus dem Agrarsektor. Im BEESark-Produktkatalog unterteilen wir diese in sechs verschiedene Kategorien.

  • Sturmschäden als Neubeginn SDGs — 1,2,3,4,6,7,8,11,12,13,15,17
  • Schädlingsbefall im Wald - die Chance danach SDGs — 1,2,3,4,6,7,8,11,12,13,15,17
  • Altbestand schützen - weil wir den WERT kennen SDGs — 1,2,3,4,6,7,8,11,12,13,15,17
  • Pflanzen von Bäumen - Wald für Generationen SDGs — 1,2,3,4,6,7,8,11,12,13,15,17
  • Erhaltung und Förderung der Biodiversität SDGs — 1,2,3,4,6,7,8,11,12,13,15,17
  • Hummusaufbau auf Ackerflächen SDGs — 1,2,3,4,6,8,11,12,13,15,17

In jedem Fall entspricht ein Zertifikat einer Tonne CO2e, in Österreich ist es aktuell nicht möglich internationale CO2 Zertifikate auszustellen. Aus diesem Grund erhält jedes unserer Zertifikate einen internationalen Begleiter. Die Löschungsbestätigung wird an das österreichische Klimazertifikat angehängt, um den Unternehmen die Klimaneutralität offiziell bestätigen zu können.

Natürlich können unsere Kunden auch mitbestimmen welches internationale Projekt unterstützt werden soll und auch bestens zum Unternehmen passt.

BEESark hat sich als als nachhaltiges Unternehmen dem Forstbereich, dem Agrarbereich und der Biodiversität angenommen und setzt diese Projekte auch selbst um.

Der vom Menschen gemachte Klimawandel ist mit Sicherheit die größte Herausforderung unseres Jahrhunderts.

Oberstes Ziel wäre es Emissionen zu vermeiden, durch Kompensation sollten Restemissionen neutralisiert werden, welche nicht klimaneutral gestaltet werden können.

Mit jedem Beitrag schaffen wir biologische Vielfalt, bezogen auf Arten, Ökosysteme und Genetik. Diese Maßnahmen sorgen dafür, dass Emissionen in Klimaschutzprojekten ausgeglichen werden.

Grundlegend gilt, Reduktion ist immer besser als Kompensation. Allerdings leisten Sie mit Ihrer Kompensationsmaßnahme einen wichtigen Beitrag für einen nachhaltigen und messbaren Umwelt- und Tierschutz.

Unsere Kompensierungsmaßnahmen sind transparent und werden durch mehrere Prüfinstanzen, wie z.B. dem TÜV, kontrolliert.

»Klimaneutralität bedeutet, ein Gleichgewicht zwischen Kohlenstoffemissionen und der Aufnahme von Kohlenstoff aus der Atmosphäre in Kohlenstoffsenken. Um Netto-Null-Emissionen zu erreichen, müssen alle Treibhausgasemissionen weltweit durch Kohlenstoffbindung ausgeglichen werden.«

Quelle: europarl.europa.eu

Unter »klimabewusst« verstehen wir eine Vorstufe der Klimaneutralität. Diese setzt keine vollständige Kompensierung voraus, jedoch leisten die Maßnahmen einen positiven Beitrag für den Klimaschutz.

Schwankungen weißt das Klima bereits seit Jahrmillionen auf. Seit dem Beginn der Industrialisierung hat sich die Zusammensetzung der Atmosphäre durch die Emissionen von Treibhausgasen verändert. Die dadurch verursachte Erwärmung verstärkt den natürlichen Treibhauseffekt und führt zu einem spürbaren Wandel. Die dadurch verursachte Erderwärmung hat erhebliche Auswirkungen auf Mensch und Natur.

Die Hauptverursacher des Klimawandels sind die Menschen. Vor allem in den Industriestaaten kommt es zu übermäßigem CO2 Ausstoß. Die Verbrennung fossiler Brennstoffe, die Abholzung von Wäldern und das Kaufverhalten beeinflussen zunehmend das Klima und die Temperatur auf der Erde.

CO2 oder Kohlenstoff Dioxid ist ein farb- und geruchloses Gas welches als Teil des Kohlenstoffkreislaufs natürlicher Bestandteil unserer Luft ist.

Der größte Anteil an CO2 Emissionen stammen aus den Bereichen Wärmeproduktion, Industrie, Landwirtschaft, Transport und Elektrizität. Diese Bereiche machen in etwa 80% aller menschenverursachten Emissionen aus.

Nachhaltigkeit beschreibt eine Entwicklung, welche die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne dabei die Zustände künftiger Generationen zu beeinträchtigen.

Es gilt: vermeiden, reduzieren und kompensieren.

Mit Sicherheit die beste Methode um dem Klimawandel entgegenzusteuern ist die Vermeidung der CO2 Emissionen. Zu den wichtigsten alltäglichen Einsparungen gehört die umweltfreundliche Mobilität, Energieeinsparung im Haushalt und ein nachhaltiges Konsumverhalten. Es liegt bei uns, die Verantwortung für unseren eigenen ökologischen Fußabdruck zu übernehmen.